Rund um Wölpinghausen: Nacht-Ori der Jugendfeuerwehren

OriSachsenhagenRund vierzig Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen und ihre Betreuerinnen und Betreuer absolvierten am vergangenen Freitagabend einen Nacht-Orientierungsmarsch in Wölpinghausen. Hierbei mussten die startenden Gruppen einen sechs Kilometer Marsch rund um Wölpinghausen zurücklegen und an sechs Stationen sowie anhand von zwei Fragebögen ihr Können und Wissen unter Beweis stellen. Während an einigen Stationen ganz schön Kopfarbeit bei den Jugendlichen gefragt war, um knifflige Rätsel zu lösen oder bei der letzten Station, der „verkehrten Blackbox“, möglichst viele zuvor gemerkte Gegenstände aus einer Kiste innerhalb einer Minute wiederzugeben, kam es anderswo auf Geschicklichkeit an.

Wie bekommt man möglichst schnell einen Minigolfball durch einen Feuerwehrschlauch? Diese Frage beschäftigte die Jugendlichen an der Station „Schlauchgolf“. Schnell wurde es hingegen beim Wettkuppeln von Feuerwehrarmaturen oder dem Spiel „Kisten laufen“ auf Zeit. Den Marsch zwischen den einzelnen Stationen sollten sich die Jugendlichen so einteilen, dass sie möglichst nahe an die Zeitvorgaben des
Gemeindejugendwartes Pierre Bergmann herankamen. Dass hieß, nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam gehen um möglichst viele Zusatzpunkte zu holen. Alle sechs gestarteten Gruppen haben, trotz des regnerischen Wetters, den Marsch gemeistert und kehrten zum Abschluss zu Gegrilltem und Getränken zurück zum Gerätehaus der Feuerwehr Wölpinghausen. Der Nacht-Orientierungsmarsch war der vorletzte von insgesamt fünf Wettkämpfen, wo es darum ging, möglichst viele Punkte für die diesjährigen Winterwettbewerbe der Samtgemeinde-Jugendfeuerwehr zu sammeln, bevor Ende März bei der Abschlussveranstaltung der Gesamtsieger gekürt wird.

Text und Bild: Nicole Bergmann