2019, Check! Hagenburg/Altenhagen blickt zurück

DSC02649Auf ein erfolgreiches Jahr 2019 kann die Kinderfeuerwehr Hagenburg /Altenhagen zurückblicken. Die Kinder erzielten den ersten Platz der Highland Games, die durch die Kinder- und Jugendfeuerwehr Winzlar veranstaltet wurden. Das berichtete Stefan Wolf, der die Kinderfeuerwehrwartin Alina Beck auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendfeuerwehr Hagenburg vertrat. Auch die Winterwettbewerbe der Kinderfeuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen konnten die Löschpiraten für sich entscheiden. Eines von vier Siegerbildern, die nun einen Stromkasten zieren, kamen ebenfalls von der Kinderfeuerwehr Hagenburg/ Altenhagen. Bei den 34 durchgeführten Diensten standen, neben der Besichtigung der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Stadthagen, die Ausbildung im Bereich der Ersten-Hilfe sowie Fahrzeugkunde  und die Brandschutzerziehung mit auf dem Plan. Aber auch eine Faschingsfeier, eine Radtour mit anschließendem Eis essen, das Osterbasteln und ein Ausflug zum Spielplatz „Hohe Holz“ in Wunstorf sorgten für viel Spaß bei den 13 Mitgliedern in der Kinderfeuerwehr. Ein weiteres Highlight war natürlich das Samtgemeindezeltlager der Kinderfeuerwehren in Sachsenhagen. Dort verbrachten die Kinder ein aufregendes Wochenende mit vielen Spielen. Darüber hinaus wurden Jonas K., Jesse T., Philip S. und Hannah L. mit dem Schaumburger Flori 3 geehrt.  Der Flori 3 ist die höchste Auszeichnung, die die Kinder in der Kinderfeuerwehr erhalten können. Die dritte Stufe kann ab 9 Jahren absolviert werden, dabei müssen verschiedene Aufgaben gelöst werden. Dazu gehört z. B. die stabile Seitenlage, das Auffinden eines Hydranten und eine kleine Übung mit einer Kübelspritze, so Stefan Wolf. Als Dienstbeste erhielten Hanna S., gefolgt von Leon W. und Anakin B. die Wanderpokale. Mit Jonas K., Leon W. und Hannah L. wechseln drei Kinder in die Jugendfeuerwehr.

DSC02669Für die Jugendfeuerwehr Hagenburg zog Stefan Wolf ebenfalls Bilanz. Die Jugendfeuerwehr Hagenburg/Altenhagen führte 59 Dienste im Jahr 2019 durch. Darunter waren Dienste wie die Besichtigung der Rettungswache in Sachsenhagen, Fußballgolf, die Gestaltung des Gottesdienstes Happy Hour in der Nicolaikirche in Hagenburg, das Kennenlernen des neuen Tanklöschfahrzeuges sowie als Highlight das Samtgemeindezeltlager in Potzwenden. Bei einem Erste-Hilfe-Dienst lernten die Jugendlichen neben lebenswichtigen Sofortmaßnahmen auch den Umgang mit einem sogenannten AED. Dieses konnten die Jugendlichen an Übungspuppen anwenden und trainieren. Des Weiteren unterstützte die Jugendfeuerwehr die aktive Abteilung bei dem Tannenbrand, der Müllsammelaktion und beim Hydrantenüberprüfen. Gleich sechs Jugendliche konnte Jugendfeuerwehrwart Stefan Wolf mit der Jugendflamme Stufe 1 auszeichnen. Mia E., Fynn Gerome G., Lilly G., Dominik Robby M., Lennox N. und Felix W. erhielten die Anstecknadel von Wolf. Als Dienstbeste wurden Silas G., Felix W.  und Adrian H. mit einem Pokal geehrt.

Text und Bild: Sven Geist