Super-Röcke: Gemeinsamer Ausflug ins „Superfly“

super

Eine der vielen Besonderheiten für die Kinder- und Jugendfeuerwehr Röcke in diesem Jahr war der gemeinsame Besuch des Trampolinparks „Superfly“ in Hannover. Zu Beginn der Osterferien machten sich die 33 Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Betreuern auf den Weg, um einen erlebnisreichen Tag zu verbringen.

Schon bei dem morgendlichen Treffen konnten es die Kleinen und Großen kaum erwarten die Sportkleidung anzuziehen und los zu hüpfen. „Die Vorfreude war allen ins Gesicht geschrieben“, so der Röcker Kinderfeuerwehrwart Manuel Steckel, der gemeinsam mit seinem Team die Tagesfahrt organisierte. Dank der erhaltenen Spende beim diesjährigen Tannenbaumsammeln wurde es den beiden Gruppen ermöglicht eine solche Fahrt zu unternehmen.

Kaum waren die Teilnehmer angekommen, schon machten sie sich startklar für den Tag und hüpften gemeinsam los. Für die Besucher stehen dort verschiedene Attraktionen zur Verfügung, neben einen Hindernis-Parcours und einem Balanciere-Parcour stand auch eine riesige Trampolinlandschaft bereit. Diese und vieles mehr wurden gemeinsam bestritten und als Team bewältigt. Auch haben sich die Betreuer es sich nicht nehmen lassen, für einen kurzen Moment in die Kindheit zu schlüpfen und mit den Kindern die Attraktionen zu meistern.

Was den Betreuern und auch den anderen Gästen sofort ins Auge fiel, war der gemeinsame Teamgeist von den beiden Abteilungen. „Es hat uns unglaublich gefreut, dass die beiden Gruppen von Beginn an als Team fungierten“, erläutert Löschtiger-Chef Manuel Steckel weiter. Im Anschluss zum Besuch im „Superfly“ ging es für die große Gruppe weiter zu einem gemeinsamen Abschlussessen, beim anschließenden Verzehr der Hamburger und Nuggets konnten die Kinder und Betreuer auf den Tag nochmal zurückblicken und schlossen gemeinsam das Fazit, dass es ein gelungener Tag war.

In Röcke wieder angekommen empfingen die Eltern ihre ausgetobten Kinder, welche vermutlich bei Ankunft zu Hause zufrieden ins Bett fielen. Die Betreuerteams um Manuel Steckel und Jugendfeuerwehrwart Christoph Wunderlich zeigten sich gemeinsam zufrieden und freuen sich auf die weiteren Veranstaltungen wie das Pfingstzeltlager in der Partnerstadt Nieuwerkerk a/d Ijssel (Niederlande) oder das Stadtkinderfeuerwehrzeltlager in Grömnitz (Ostsee).

Text: Moritz Gumin, Bild: Kinderfeuerwehr Röcke

Werbeanzeigen