Waltringhausen siegreich beim Winterwettbewerb

Um die lange wettbewerbsfreie Zeit im Winter zu überbrücken, richten die Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde Nenndorf den Winterwettbewerb aus. Dieser besteht aus mehreren Disziplinen und endete in diesem Jahr mit der Abschlussveranstaltung in der Sporthalle Kreuzriehe. Die Jugendlichen aus Waltringhausen erzielten das beste Ergebnis und belegten den ersten Platz.

Vor dem Finale maßen sich die Jugendlichen bereits im Bowling und Boßeln. Beim Abschluss bewiesen die rund 60 Jungen und Mädchen aus acht Nenndorfer Jugendfeuerwehren dann ihren Teamgeist, indem sie als Gruppe verschiedene Geschicklichkeits- und Denkspiele meisterten. So galt es beispielsweise in einer Kombination aus Memory und Speed-Stacking, Schnelligkeit und Auffassungsgabe zu vereinen. Mit einer 30 Meter langen Feuerwehrleine sollten die Jugendlichen das „Haus vom Nikolaus“ auf den Hallenboden legen und beim Cornhole mit kleinen Wurfsäckchen ein Ziel treffen.

17-03-04_winterwettbewerb_jf_2Mehrere Bürgermeister machten sich vor Ort ein Bild von den Aktivitäten des Feuerwehrnachwuchses. Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt dankte den Jungen und Mädchen für ihren Einsatz. Die Jugendlichen sind die Zukunft der Feuerwehren in der Samtgemeinde Nenndorf. „Wir brauchen jeden Einzelnen von euch“, so der Bürgermeister.

Nach einem spannenden und kurzweiligen Nachmittag kam dann der spannende Moment der Siegerehrung. Die Jugendfeuerwehr Waltringhasuen belegte in diesem Jahr den ersten Platz und nahm dafür einen Gutschein und Süßigkeiten entgegen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Jugendfeuerwehren aus Bad Nenndorf, Helsinghausen/Kreuzriehe, Riehe, Ohndorf, Haste, Rehren und Hohnhorst.

Text und Bild: Marco Thiele

Advertisements