Alaaf und Helau: Karneval bei den Feuerfüchsen

bild_004-2Wenn Feen, Superhelden, Ritter, Einhörner und Super Mario nebst Luigi in Polonäse durch das Feuerwehrhaus Bückeburg-Stadt eilen, dann ist das kein Fantasietraum, sondern die Karnevalsfeier der Kinderfeuerwehr Bückeburg-Stadt. Aufgrund der großen Begeisterung der Kinder im vergangenen Jahr, fand auch 2017 die Feier wieder in Verbindung mit einer Übernachtung im Feuerwehrhaus statt.

Nachdem alle Feuerfüchse und Betreuer ankamen, wurden zunächst die vielfältigen Kostüme begutachtet. Im folgenden Stationsbetrieb mussten die Feuerfüchse Köpfchen, Geschick und Schnelligkeit beweisen. So galt es u.a., ein Spiel mit Feuerwehrgeräten, mit dem Schwungtuch und im Stuhlkreis zu absolvieren.

bild_001-7Nach einer kurzen Stärkung wurde den 6- bis 10-Jährigen sowie ihren Betreuern alles abverlangt. Bei der „Reise nach Jerusalem“ mussten sie im Stuhltanz Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit beweisen. Nachdem Schmetterling und Super Girl ihre Flugkünste dabei bewiesen, mussten in Folge alle Feuerfüchse auf verschiedenen Fortbewegungsarten ihre Kräfte messen. Sei es per Polonäse, im Kriech- und Krebsgang oder per Streckhocksprung. Die Musik während des Spiels stoppte kein geringer als der Richter Oliver Witt persönlich. Mit viel Spaß ermittelten die Nachwuchsfeuerwehrleute den Sieger, bevor es mit verschiedenen Partytänzen weiter ging.

Nach einem Kinoabend fielen die 26 Feuerfüchse glücklich in ihre Betten. Mit einem gemeinsamen Frühstück am Sonntag endete die zweite Karnevalsübernachtung der Kinderfeuerwehr Bückeburg-Stadt.

Text und Bilder: Steffen Titze

Advertisements