Hagenburg/Altenhagen: 900 Stunden für den Nachwuchs

img_4657Knapp 900 Stunden wendeten die Betreuer der Kinder- und Jugendfeuerwehr Hagenburg/Altenhagen im letzten Jahr für die Kinder- und Jugendarbeit auf. Diese beeindruckende Zahl stellten die Jugendfeuerwehrwartin Christina Dismer und die Kinderfeuerwehrwartin Alina Beck auf der am Samstag (18.02.2017) stattgefundenen Jahresdienstversammlung den anwesenden Eltern und Gästen vor. Im Bereich der Kinderfeuerwehr wurden zahlreiche Dienste mit den 22 Kindern durchgeführt.

So wurde erfolgreich an den Winterwettbewerben der Samtgemeinde Sachsenhagen, einem Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehr Bergkirchen und an einem Orientierungsmarsch bei der befreundeten Kinderfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum teilgenommen. Zudem ging es bei einem Überraschungsdienst zum Fliegerhorst Wunstorf. Dort bekamen die Kinder die Flughafenfeuerwehr des Fliegerhorsts gezeigt. Ein weiteres Highlight war natürlich das Samtgemeindezeltlager in Sachsenhagen. Für die Halloweenparty wurde bei dem Dienst davor die passende Deko selbst gebastelt, sodass einer schaurigen Party nichts mehr im Wege stand. Für den Schaumburger Flori der Stufen 1 bis 3 wurde natürlich auch geübt. Die Kinder lernten dabei das richtige Absetzen eines Notrufs sowie die richtige Anwendung von Ersthilfe. Nach dem Bericht konnte Alina Beck die begehrte Auszeichnung verteilen, so bekamen den Flori 1 Anakin B., Jesse T., Jonas K., Mareike K., Alexander K., Johanna G. und Tyla E., den Flori 2 bekamen Leon W., Mikolaj T., Isabell E., Mareike K., Alexander K., Tyla E. und Johanna G., der Flori 3 wurde an Fynn G., Lennart F., Alexander K., Mareike K., Svea D. und Aileen M. verliehen. Als Dienstbeste des Jahres 2016 wurden  Aileen M., Isabel E. und Leon W. geehrt. Mit Fynn G., Aileen M., Svea D. und Lennart F. konnte Alina Beck gleich vier Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben.

img_4659Christina Dismer berichtete ebenfalls über zahlreiche Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Hagenburg. Unter anderem nahmen die Jugendlichen an den Samtgemeinde-Winterwettbewerben, einem Orientierungsmarsch in Bergkirchen sowie an den Wettbewerben auf Samtgemeindeebene teil. Die Jugendfeuerwehr unterstützte die aktiven Kameraden bei dem Tannenbrand, bei der Müllsammelaktion im Dorf sowie beim Hydrantenprüfen. Eine Besichtigung der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Stadthagen stand ebenso auf dem Programm wie eine Führung beim Technischen Hilfswerk Stadthagen. Besonderen Spaß hatten die Jugendlichen bei einer Bootsfahrt bei schönstem Wetter auf dem Steinhuder Meer mit dem Rettungsboot der Steinhuder Feuerwehr. Mit der Jugendflamme 1 konnte Dismer Jonas R., Silas G., Maya B., Henrik M., Johannes M. und Tanisha K. ehren. Dienstbeste wurden Madlin M. und Lukas M., Michael S., Maximillian S. und Jannik H. wechselten von der Jugendfeuerwehr in die aktive Einsatzabteilung.

Text und Bilder: Sven Geist

Advertisements