Feuerwehrmann der ersten Stunde

dsc_3598Ein erfolgreiches Jahr 2016 war das Resümee auf der Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendfeuerwehr Wiedenbrügge-Bergkirchen. Geprägt war es  von vielen Veranstaltungen und Wettbewerben, von Fußballturnier, Bowlingturnier über Ferienfreizeit im Zeltlager für Groß und Klein bis hin zum Laternenumzug. Beim Samtgemeinde-Fußballturnier wurde der erste Platz belegt, beim Bowlingturnier qualifizierte sich das Team für das Finale auf Kreisebene und belegte dort den ersten Platz.

Besonders hervorgehoben hat der Jugendfeuerwehrwart Cedric Büsselberg den Wechsel von Torsten Hartmann in die Aktiven-Abteilung. „Torsten ist als Gründungsmitglied der Kinderfeuerwehr ein – man könnte sagen – Feuerwehrmann der ersten Stunde“, stellte er fest . Nach einer tollen Zeit in der Kinderfeuerwehr folgte nahtlos die Jugendfeuerwehr und nun, mit mittlerweile 18 Jahren ist er Mitglied in der Aktiven-Abteilung, hat hier bereits die Ausbildung zum Truppmann absolviert und war bei seinen ersten Einsätzen mit dabei.  Torsten Hartmann wird dafür mit der Jugendfeuerwehrnadel geehrt. Da er beruflich verhindert war, erfolgt die Übergabe zu einem  späteren Zeitpunkt. Aktuell gibt es 16 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Zum Dienstbesten wurde Justus L. geehrt.

Bei der Kinderfeuerwehr war Henry L. Dienstbester in diesem Jahr. Die Kinderfeuerwehr zählt aktuell zehn Mitglieder und freut sich über weitere interessierte Kinder. Mit Stolz berichtete Anja Harmening, Kinderfeuerwehrwartin, dass im nächsten Jahr drei Kinder in die Jugendfeuerwehr aufsteigen werden.

Darüber hinaus wurden die Kinder Marlon B. und Philipp W. mit dem Schaumburger Flori Stufe 3 geehrt.  Der „Flori 3“ ist, nach eins und zwei, die höchste Auszeichnung, die Feuerwehrkinder erhalten können.  Glücklich nahmen die Geehrten und Ausgezeichneten ihre Preise und Urkunden entgegen. Nach einem Ausblick auf 2017 klang der Abend bei einem gemeinsamen Essen aus.

Text und Bild: Karsten Janz

Advertisements