„Kleine Feuerlöscher“ auf Expeditionstour

Ein Halbjahr mit vielen Erlebnissen beendete die Kinderfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum mit einem Ausflug zu den Externsteinen.

Nachdem sich die kleinen Feuerlöscher gesammelt haben, tobten sie sich erstmal bei einer kleinen Spielestunde aus, bevor die drei Mädchen und vier Jungen im Alter von 6 bis 10 Jahren sich mit den drei Betreuern auf den Weg ins Lipperland machten.

Feuerlöscher2Voller Freunde starteten die Kinder nach der Ankunft, allerdings mit besorgtem Blick zum Himmel. Während die kleinen Feuerlöscher die „Knickenhagen Route“ absolvierten, klarte das Wetter auf und es konnte der fantastische Ausblick genossen werden. Stärkung gab es beim Pommes-Mittag, bevor die Kinder die Aussichtsplattform erklungen haben, um weit in das Lipperland blicken zu können.

Am Abend ging es dann zurück ins Feuerwehrhaus Meinsen-Warber-Achum, wo bereits einige Kameraden die Grillzange geschwungen hatten und sich so die kleinen Feuerlöscher nebst Betreuern stärken konnten. „Während des Essens wurde unser Wetterglück uns bewusst“, erklärt Kinderfeuerwehrwartin Britta Wimmer, nachdem ein kräftiger Regenschauer niederging.

Feuerlöscher1Nach dem Essen verbrauchten die Kinder ihre letzten Kraftreserven bei Spielen im und am Feuerwehrhaus, bevor die Nachtruhe im Zelt auf dem Feuerwehrhof eingeläutet wurde. Die Anstrengung des Tages war den Kindern deutlich anzumerken, zufrieden aber erschöpft schliefen die kleinen Feuerlöscher ein.

Nach einer ruhigen Nacht beendete ein gemeinsames Frühstück den Halbjahresabschluss der Kinderfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum. Dem Betreuerteam war es wieder einmal gelungen, ein Highlight in der 5-jährigen Geschichte der Kleinen Feuerlöscher MWA zu setzen. Nach den Sommerferien starten die kleinen Feuerlöscher MWA wieder zu neuen Höhepunkten.

Text und Bilder: Steffen Titze

Advertisements