Delegation der KJF beim Festakt in Krakau

Wimpelübergabe Polen

Wimpelübergabe

Auf Einladung des Deutschen Botschafters in Krakau, Dr. Werner Köhler, und des Marschalls (Ministerpräsidenten) der Woiwodschaft  Kleinpolen,  Kruppa, war eine Delegation der Kreis-Jugendfeuerwehr Schaumburg anlässlich der Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des Deutsch-Polnischen Jugendaustausches zum Festakt am 17.06.2016 in Krakau.

Im Beisein vieler Ehrengäste, unter anderem des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen Bodo Ramelow, wurden die langjährigen Verdienste vieler Organisationen um die Förderung und Vertiefung der Deutsch-Polnischen Jugendarbeit gewürdigt.

Generalkonsul Dr. Werner Köhler betonte in seiner Festrede die Wichtigkeit der Kontakte zwischen Jugendorganisationen auf allen Ebenen, so beispielsweise der Schulen, Orchester, Sportvereine – vor allem aber auch der Feuerwehren und Jugendfeuerwehren – zur Förderung und Vertiefung der Kenntnisse über die Kultur beider Länder und würdigte ausdrücklich die Bemühungen aller Beteiligten, die Jugendlichen beider Länder näherzubringen.

Selfie Polen

Delegationsselfie

Die Kreis-Jugendfeuerwehr Schaumburg unterhält seit 1999 –  und damit bereits seit 17 Jahren – freundschaftliche Kontakte zur Jugendfeuerwehr Gdow und ist damit eine der Organisationen, die mit am Längsten und Intensivsten den Kontakt lebt.  Im Rahmen jährlicher Jugendaustausche besuchen sich seitdem Mitglieder der Jugendfeuerwehren des Landkreises Schaumburg und der Gemeinde Gdow. In diesem Jahr fährt die Kreis-Jugendfeuerwehr Schaumburg vom 08. Bis 16.07.2016 zum Besuch unserer polnischen Freunde nach Gdow. In  dieser Woche stehen viele Aktionen und Ausflüge in Polen auf dem Programm für die Jugendlichen. Unter anderem ist ein Besuch der Wintersportregion Zakopane, der Stadt Krakau  sowie der Gedenkstätte Auschwitz geplant.

Ein Empfang beim Bürgermeister der Gemeinde Gdow, Zbigniew Wojas, eines Kulturfestes von Jugendlichen mit Behinderung sowie in der Feuerwache Gdow mit dem Mitgliedern der dortigen Feuerwehr und Jugendfeuerwehr rundeten das Besuchsprogramm der Schaumburger Delegation ab, bevor am Sonntag die Heimreise angetreten wurde.

Text: Frank Prietzel
Fotos: Markus Schade

Advertisements